Neuigkeiten

Wappen der Gemeinde Bedburg-Hau
Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau

Wappen der Gemeinde Bedburg-Hau
Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau

Unter dem Motto “FEUERwehr, FEUERzauber, FEUERzangenbowle” lädt die Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau am Samstag, 20.12.2014, ab 17.00 Uhr nach Qualburg ein. In weihnachtlichter Atmosphäre feiern die Wehrmänner und -frauen den Abschluss ihres Jubiläumsjahres. Eingeladen ist jeder! Und wie es sich zu Weihnachten gehört, gibt es noch ein Weihnachtsgeschenk obendrauf. Ein neues Löschfahrzeug.

Erstellt am 06.12.2014 um 12:17 aktualisiert am 06.12.2014 um 12:18

Die Löschgruppen Schneppenbaum und Louisendorf sowie die Löschgruppe Reichswalde der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Kleve stellten sich gestern einer großen Herausforderung: Angenommen wurde, dass im Untergeschoss im Gebäude der St. Michael Grundschule Reichswalde ein Feuer ausgebrochen war. Da die Fluchtwege sofort verraucht waren, gelang es fünf Schülern nicht mehr, das Gebäude rechtzeitig zu verlassen. Dies war auch die Information, die der Schulleiter über Notruf 112 an die Rettungsleitstelle meldete und so den Übungseinsatz auslöste.

Erstellt am 19.11.2014 um 17:50 aktualisiert am 19.11.2014 um 17:54

Glück hatte heute morgen ein Fahrer eines LKW bei einem Verkehrsunfall in Till-Moyland auf der Sommerlandstraße. Es befuhr mit seinem LKW die Sommerlandstraße aus Kalkar kommend in Fahrtrichtung Ortsmitte Till-Moyland. Aus nicht bekannter Ursache verlor er in Höhe der Seniorenresidenz die Kontrolle über sein Fahrzeug, geriet in den Grünstreifen und prallte gegen einen Straßenbaum. Bei dem Aufprall wurde er, so der Einsatzleiter der Feuerwehr Bedburg-Hau, Klaus Elsmann, nicht verletzt.

Erstellt am 04.11.2014 um 10:25 aktualisiert am 04.11.2014 um 17:50

Starke Rauchentwicklung aus Scheune. Vermutlich drei Personen noch im Gebäude! So lautet die beklemmende Alarmdurchsage der Leitstelle, welche am Dienstag die Löschgruppen Till-Moyland der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Bedburg-Hau und der Löschgruppe Wissel der Freiwilligen Feuerwehr Kalkar zu einem Brandeinsatz auf ein als Imkereibetrieb genutztes landwirtschaftliches Anwesen an der Moyländer Allee in Marsch setzte. Eilig rüsten sich die Kameraden aus, bereits kurze Zeit später setzen sich die Einsatzfahrzeuge in Bewegung und erreichen nach kurzer Fahrt die Einsatzstelle. Sofort ist festzustellen, dass aus allen Öffnungen des Gebäudes dicker, grauschwarzer Rauch dringt, noch beunruhigender aber sind die lauten Hilferufe, die aus dem Obergeschoss des Gebäudes dringen. Der sichtlich nach Fassung ringende Eigentümer teilt dem Einsatzleiter mit, dass das Erdgeschoss zur Bienenhaltung und als Imkerei genutzt wird, während der Oberboden den Kindern des Hauses als Spielbereich zur Verfügung steht. Dort sind Tischtennisplatte und diverse andere Spielmöglichkeiten vorhanden. Seine beiden Kinder und ein drittes, dort spielendes Kind aus der Nachbarschaft seien noch oben, er habe wegen des dichten Rauchs seine Rettungsversuche abbrechen müssen. Nach einer kurzen Erkundung des Einsatzleiters geht der erste Angriffstrupp vom HLF 10 Till-Moyland unter Atemschutz mit einem C-Hohlstrahlrohr und Brandfluchthauben zur Menschenrettung vor, während der verbleibende Teil der Einsatzkräfte die Wasserversorgung aufbaut und die Einsatzstelle großzügig ausleuchtet.

Erstellt am 22.10.2014 um 20:39 aktualisiert am 23.10.2014 um 14:40

Zu Gast bei guten Freunden. Das waren gestern die Kameraden der Löschgruppe Hasselt. Das Brandweercorps Twello hatte zum Gegenbesuch geladen. War zuletzt in Hasselt das 30jährige Bestehen der beiderseitigen Freundschaft gefeiert worden, ging es gestern Abend nach Twello. Oktoberfestzünftig wurde gefeiert. Als bleibende Erinnerung hatten die Hasselter Kameraden ein schönes, selbstgestaltetes Feuerwehrschild mitgebracht. So verewigten sie sich jetzt auch im dortigen Gerätehaus.

Erstellt am 12.10.2014 um 20:25 aktualisiert am 12.10.2014 um 21:32

Ein Küchenbrand in Schneppenbaum am 28. September, ein Verkehrsunfall in Till-Moyland am 23. September oder ein Stoppelfeld in Flammen in Louisendorf am 13. Juli: Wer wissen will, was die Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau alles zu leisten hat, kann sich im Internet über das aktuelle Einsatzgeschehen informieren. Dort hat die Wehr unter der Adresse www.feuerwehr-bedburg-hau.de zum Ende des Jubiläumsjahres ihre neue Homepage eingerichtet.

Auf der neuen Seite ist eine Menge über Mitglieder, Fahrzeuge und Einsätze der Feuerwehr zu erfahren, aber auch Informationen zum richtigen Verhalten bei einem Brand sind dort zu finden. „Auch wird jetzt unsere Jugendfeuerwehr vorgestellt. Und viele andere Funktionen werden in den nächsten Wochen noch folgen. Es gibt also viel zu entdecken“, sagt der Leiter der Feuerwehr Stefan Veldmeijer. „Auf diese Art und Weise möchten wir uns der Öffentlichkeit mehr öffnen, Transparenz zeigen und auch jedem Mitglied schnell einen Überblick über aktuelle Aktivitäten verschaffen.“

Erstellt am 10.10.2014 um 14:12 aktualisiert am 10.10.2014 um 14:37
first_page chevron_left 17 18 19 20 21 chevron_right last_page