Baum drohte auf Haus zu stürzen. Sturmböen führten zu Feuerwehreinsätzen.

Wappen der Gemeinde Bedburg-Hau
Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau

Wappen der Gemeinde Bedburg-Hau
Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau

Baum drohte auf Haus zu stürzen. Sturmböen führten zu Feuerwehreinsätzen. am 05.05.2015

Die Sturmböen am heutigen Mittag führten zu Einsätzen der Freiwilligen Feuerwehr Bedburg-Hau. Innerhalb einer Stunde mussten die Kräfte der Feuerwehr zu drei Einsätzen innerhalb der Gemeinde Bedburg-Hau ausrücken. In Louisendorf drohte ein Baum auf ein Wohnhaus zu stürzen.

Um 14:33 Uhr wurde die Löschgruppe Hau zu einem umgestürzten Baum auf der Triftstraße alarmiert. Wenig später um 15:01 Uhr rückte die Löschgruppe Hasselt zu einem weiteren umgestürzten Baum auf die Hasselt’sche Spick aus. Durch die Einsatzkräfte wurden hier die Gefahrenstellen gesichert und beseitigt.

Ein deutlich umfangreicherer Einsatz der Feuerwehr war um 15:26 Uhr in Louisendorf auf der Spehstraße erforderlich. Hier drohte ein Baum auf ein Wohnhaus zu stürzen. Beim Eintreffen der Löschgruppen Louisendorf, Schneppenbaum und Hasselt hatte der Baum bereits eine deutliche Schräglage. Mittels Greifzügen wurde der Baum gesichert und so aufgerichtet, dass er gefahrlos beseitigt werden konnte. Die Einsatzdauer betrug hier knapp zwei Stunden.

Bei allen drei Einsätzen waren etwa 35 Einsatzkräfte unter der Leitung der Gemeindebrandinspektoren Stefan Veldmeijer und Klaus Elsmann im Einsatz. Angaben zu Höhe von entstandenen Sachschäden können nicht gemacht werden.

Erstellt am 05.05.2015 um 18:07, aktualisiert am 05.05.2015 um 18:09

Mehr zu diesem Thema

Sturmschäden Baum auf Gebäude