Willkommen

Wappen der Gemeinde Bedburg-Hau
Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau

Wappen der Gemeinde Bedburg-Hau
Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau

Die letzten Einsätze

Die letzten Neuigkeiten

Mit ausrangierter Feuerwehr-Schutzkleidung und Helmen unterstützt jetzt die Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau das Kinderhilfswerk ICH e.V. in Stadthagen. Die Schutzkleidung und die Helme wurden durch die Organisation gereinigt und machen sich im Dezember mit anderen Hilfsgütern auf den Weg nach Paraguay. Sie werden dort für örtliche Feuerwehren benötigt. Bereits im vergangenen Jahr unterstützte die Feuerwehr mit Materialien Parkranger bei der Waldbrandbekämpfung in El Salvador.

Auch in diesem Jahr findet in Nordrhein-Westfalen ein „landesweiter Warntag“ statt, und zwar am Donnerstag, 5. September. In den Kommunen werden dann alle so genannten „Warnmittel“ getestet. Bekanntlich ist im Kreis Kleve an jedem ersten Samstag im Monat über die digital angesteuerten Sirenen ein Probealarm zu hören. Der nun anstehende „landesweite Warntag“ findet zusätzlich statt. Ziel ist es, so das nordrhein-westfälische Innenministerium, die Bevölkerung für dieses Thema zu sensibilisieren. In diesem Jahr steht der „Warntag NRW“ unter dem Motto „Zusammen warnen“. Denn beim Thema „Warnung“ sind neben der Leitstelle und der Feuerwehr beispielsweise auch der Deutsche Wetterdienst, das Radio und die Kommunen beteiligt.

Nach fast 56 Jahren im Feuerwehrdienst, mit einer Vielzahl geleisteter Einsätze auf dem immer zuverlässig und einwandfrei arbeitenden Buckel, wird in diesen Tagen das bis zuletzt im Dienst der Einheit Till-Moyland stehende LF 8 auf Faun-Fahrgestell, Typ F 24DL/F durch ein neues MTF ersetzt. Der Oldie wurde am 19.12.1963 erstmals zum öffentlichen Straßenverkehr zugelassen. Eigentümer des neuen Fahrzeugs war die Freiwillige Feuerwehr des Amtes Till (Vorgängerin der Gemeinde Bedburg-Hau).