Sturmtief Zeljko: Bäume blockieren Bundesstraße 9 in Bedburg-Hau

Wappen der Gemeinde Bedburg-Hau
Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau

Wappen der Gemeinde Bedburg-Hau
Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau

Sturmtief Zeljko: Bäume blockieren Bundesstraße 9 in Bedburg-Hau am 25.07.2015

Bedingt durch das Sturmtief Zeljko wurde am heutigen Nachmittag die Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau zu Einsätzen alarmiert.

Um 14:49 Uhr rückte die Löschgruppe Hau auf die Bundesstraße 9 (Gocher Landstraße) in Höhe eines Möbelmarktes aus. Hier waren zwei Bäume umgestürzt und hatten den Verkehr zwischen Kleve und Goch vorübergehend lahmgelegt. Über eine Stunde brauchten die Einsatzkräfte um die Bäume zu beseitigen und die Bundesstraße wieder für den Verkehr passierbar zu machen.

Etwa eine Stunde später um 15:45 Uhr wurde die Löschgruppe Till-Moyland alarmiert. Auf der Moyländer Allee zwischen Till und dem Schloss Moyland war in einer Kurve ein Teil eines Baumes abgebrochen und auf die Fahrbahn gestürzt. Da eine unmittelbare Gefahr bestand, räumten die Einsatzkräfte die Fahrbahn. Um 16:00 Uhr wurden sie zum nächsten Einsatz abgerufen. Auf dem Radweg entlang der Bundesstraße 57 (Kalkarer Straße) waren zahlreiche große Äste abgebrochen. Sie wurden entfernt.

Um 16:29 Uhr musste erneut die Löschgruppe Hau ausrücken. Auf der Dr.-Engels-Straße war ein weiterer Baum umgestürzt, der durch Feuerwehr beseitigt werden musste.

Auf der Friedensstraße kurz vor Huisberden stürzte um 17:54 Uhr ein Baum auf die Straße. Die Löschgruppe Emmericher-Eyland-Huisberden-Bylerward konnte ihn innerhalb weniger Minuten beseitigen.

Die Einsatzleitung hatte der Gemeindebrandinspektor Klaus Elsmann. An den Einsätzen waren rund 25 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Bedburg-Hau beteiligt.

Erstellt am 25.07.2015 um 19:46, aktualisiert am 25.07.2015 um 19:56

Mehr zu diesem Thema

Sturmtief Zeljko