Teamarbeit zahlt sich aus: Drei Arbeiter vermisst. Mehrere Trupps unter PA zur Menschenrettung und Brandbekämpfung vor.

Wappen der Gemeinde Bedburg-Hau
Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau

Wappen der Gemeinde Bedburg-Hau
Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau

Teamarbeit zahlt sich aus: Drei Arbeiter vermisst. Mehrere Trupps unter PA zur Menschenrettung und Brandbekämpfung vor. am 24.10.2015

Ausgangslage: Feuer in landwirtschaftlichem Betrieb nach technischem Defekt an einem in der Halle abgestellten Traktor. Drei Arbeiter vermisst. Mehrere Trupps unter PA zur Menschenrettung und Brandbekämpfung vor. Bereits nach kurzer Zeit konnten zwei der vermissten Arbeiter bewusstlos aufgefunden, ins Freie gebracht und dem Rettungsdienst übergeben werden.

Schwieriger gestaltete sich die Rettung des dritten Opfers. Dieses war mit Brandausbruch durch den sich schnell absenkenden Frontlader eingeklemmt und schwer verletzt worden. Der Mann konnte durch Einsatz eines Rettungszylinders, womit der Frontlader angehoben wurde, aus seiner lebensbedrohlichen Zwangslage gerettet und ebenfalls dem Rettungsdienst übergeben werden.

Wieder zeigte sich, dass die beiden Wehren aus Bedburg-Hau und Kalkar auch über Gemeindegrenzen hinweg eine gute Zusammenarbeit in Einsatz und Übung pflegen. Auftretende Probleme wie z. B. die unterschiedliche Funkkonzepte der Wehren konnten durch klare Absprachen der beiden Gruppenführer überwunden werden, ohne Probleme zu bereiten.

Einhellig wurde nach Übungsende bei der Nachbesprechung zum Ausdruck gebracht, dass die gute, vertrauensvolle Zusammenarbeit auch künftig weiter fortgeführt werden soll.

Beide unmittelbar an der Gemeindegrenze liegende Wehren unterstützen sich seit Jahren im Bedarfsfalle auch bei Einsätzen gegenseitig, um Anfahrtswege und Eintreffzeiten zu minimieren, um von Bränden oder Unglücksfällen betroffenen Mitbürgern schnellstmöglich qualifizierte Hilfe zu leisten.

Text/Fotos: Hans-Peter Linzen, Löschgruppe Till-Moyland

Erstellt am 24.10.2015 um 16:40, aktualisiert am 12.03.2016 um 21:28

Mehr zu diesem Thema

Einsatzübung Till-Moyland Wissel