Unwetter zog auch über Bedburg-Hau Abschlussbilanz - zahlreiche wetterbedingte Einsätze und Blitzeinschlag

Wappen der Gemeinde Bedburg-Hau
Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau

Wappen der Gemeinde Bedburg-Hau
Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau

Unwetter zog auch über Bedburg-Hau Abschlussbilanz - zahlreiche wetterbedingte Einsätze und Blitzeinschlag am 30.05.2018

Am frühen Dienstagabend (29.05.2018) zog eine Gewitterfront über das Gemeindegebiet, woraufhin innerhalb kurzer Zeit sieben wetterbedingte Einsätze gemeldet wurden.

Hauptsächlich mussten die 74 Feuerwehrkräfte vollgelaufene Keller leer pumpen und umgekippte Bäume von den Straßen entfernen. In Hau schlug ein Blitz in ein Wohnhaus ein.

Die meisten Meldungen (3) gab es im Zusammenhang mit vollgelaufenen Kellern. Betroffen waren hier der Honigsberg, Heideweg und das Föhrenbacheck in Schneppenbaum. Im Kreuzungsbereich des Johann-van-Aken-Rings kam es zu einer Überflutung der Straße. Hier mussten die Abflüsse von den Einsatzkräften wieder frei gemacht werden.

Einsätze mit umgestürzten Bäumen (2) gab es auf der Dr.-Engels-Straße und auf der Triftstraße in Hau.

Zu einem Blitzeinschlag in einem Wohnhaus in der Breiten Straße in Hau kam es ebenfalls. Durch den Einschlag gab es erhebliche Schäden in der Elektrokonstruktion des Hauses. Verletzt wurde dabei niemand. Die Feuerwehr kontrollierte hier mit einer Wärmebildkamera, um einen Brandausbruch auszuschließen.

Gegen 21.00 Uhr konnten die Einsätze beendet werden. Die Einsatzleitung hatten die Gemeindebrandinspektoren Stefan Veldmeijer und Klaus Elsmann

Erstellt am 30.05.2018 um 08:36, aktualisiert am 30.05.2018 um 08:41