Zwei Einsätze in einer Stunde: Kleinbrände führen zu Einsätzen der Freiwilligen Feuerwehr Bedburg-Hau

Wappen der Gemeinde Bedburg-Hau
Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau

Wappen der Gemeinde Bedburg-Hau
Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau

Zwei Einsätze in einer Stunde: Kleinbrände führen zu Einsätzen der Freiwilligen Feuerwehr Bedburg-Hau am 12.06.2018

Zu gleich zwei Einsätzen innerhalb einer Stunde wurde heute (12.06.2018) die Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau alarmiert. Um 16:07 Uhr mussten die Einsatzkräfte zunächst zur Schmelenheide in Hau, um 16:53 Uhr an die Kalkarer Straße in Hasselt ausrücken. Kleinbrände waren in beiden Fällen die Ursache.

Auf der Schmelenheide, im Bereich einer Schule wurde zunächst ein Brand in einem Gulli gemeldet. Da der Gulli wohl regelmäßig als Aschenbecher missbraucht wurde, waren hier Unmengen an Zigaretten und trockenes Laub durch Unachtsamkeit in Brand geraten. Hier konnte das Feuer schnell gelöscht werden.

An der Kalkarer Straße wurde durch Passanten eine unklare Rauchentwicklung gemeldet. Auf einem Gewerbegrundstück hinter einem Getränkemarkt wurden Gartenabfälle und Unrat verbrannt. Noch vor Eintreffen, war hier das Feuer durch die Verursacher gelöscht worden.

In diesem Zusammenhang gibt die Feuerwehr den Hinweis, dass das Verbrennen von Gegenständen im Freien grundsätzlich untersagt ist. Ein offenes Lagerfeuer oder der Betrieb von Feuerkörben oder -fässern ist jedoch nicht grundsätzlich verboten. Es darf nur abgelagertes Brennholz (keine Gartenabfälle) verbrannt werden. Die Nachbarschaft oder die Allgemeinheit dürfen nicht belästigt und erst recht nicht gefährdet werden.

Im Einsatz waren etwa 30 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Bedburg-Hau unter der Leitung der Gemeindebrandinpektoren Stefan Veldmeijer und Klaus Elsmann.

Erstellt am 12.06.2018 um 17:48, aktualisiert am 12.06.2018 um 17:49