Brand auf Bauernhof: Feuerwehr übt für den Ernstfall

Wappen der Gemeinde Bedburg-Hau
Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau

Wappen der Gemeinde Bedburg-Hau
Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau

Brand auf Bauernhof: Feuerwehr übt für den Ernstfall am 05.02.2019

Die Einheiten Louisendorf, Schneppenbaum und Hasselt übten gestern Abend den Ernstfall. Die Meldung lautete Brand in Louisendorf auf einem landwirtschaftlichen Betrieb. Was die Kameraden zunächst nicht wussten, es handelte es sich aber nur um eine Übung. Gottseidank.

Das Übungszenario stellte sich vor Ort heraus: Es handelte es sich um einen Kabelbrand in der Elektroinstallation einer Scheune. Verletzte Personen mussten im Rauch gefundenwerden. Der Angriffstrupp rette die Verletzten und übernahm im Anschluss mit den anderen Feuerwehrkameraden die Brandbekämpfung. Aus dem Kleinbrand entwickelte sich durch die starke Hitze ein offener Dachstuhlbrand. Die zusammengezogenen Kräfte löschten nun von allen Seiten das Gebäude und konnten nach relativ kurzer Zeit „Feuer aus“ melden.

Über das Szenario der Übung waren die Beteiligten, abgesehen von den Organisatoren, nicht informiert worden. Die Feuerwehr zog ein positives Fazit: „Im Ernstfall ist festzustellen, dass alle Einheiten binnen weniger Minuten am Einsatzort eintrafen und dank der vielen Übungen einen koordinierten Rettungs- und Löscheinsatz umgesetzt haben.“

Erstellt am 05.02.2019 um 17:11, aktualisiert am 05.02.2019 um 17:16