Bürgermeister Peter Driessen verleiht Ehrenzeichen

Wappen der Gemeinde Bedburg-Hau
Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau

Wappen der Gemeinde Bedburg-Hau
Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau

Bürgermeister Peter Driessen verleiht Ehrenzeichen am 15.09.2019

Heute haben Bedburg-Haus Bürgermeister Peter Driessen und der Leiter der Feuerwehr Stefan Veldmeijer Feuerwehr-Ehrenzeichen des Landes NRW in Gold (35 Jahre) und Verbandes der Feuerwehren NRW (VdF) in Silber (40 Jahre) und Gold (60 Jahre) an altgediente Feuerwehrleute überreicht.

“Die Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau ist nicht einfach nur eine Organisation”, sagte Veldmeijer in seiner kurzen Ansprache, “sondern sie ist ein Zusammenschluss mutiger Männer und Frauen, die oft genug bereit sind, ihr Leben einzusetzen, um anderen Menschen in schwierigen Lebenssituationen Hilfe zu leisten”. Und deshalb, so Veldmeijer weiter, finden sich Feuerwehrangehörige auf der Skala derer, die ein hohes gesellschaftliches Ansehen genießen, häufig ganz oben wieder. “Ihr, die heute hier stehen, bringen ein umfängliches Maß an Erfahrung mit, und geben dieses Wissen hoffentlich an die jüngeren Kolleginnen und Kollegen weiter”, ergänzt Bürgermeister Peter Driessen.

Ausgezeichnet wurden: Oberbrandmeister Karl Bouwmann (60 Jahre) Hauptbrandmeister Jürgen Evers (40 Jahre) und Josef Kühnen (35 Jahre). Alle Geehrten leisten ihren Dienst in Einheit Qualburg. Ebenso Unterbrandmeister Sebastian Berns, der zum Brandmeister befördert wurde.

Bildzeile v.l.: Tim Reimer (Einheitsführer Qualburg), Stefan Veldmeijer (Leiter der Feuerwehr), Peter Driessen (Bürgermeister), Jürgen Evers, Karl Bouwmann, Josef Kühnen, Sebastian Berns (stellv. Einheitsführer Qualburg) und Klaus Elsmann (stellv. Leiter der Feuerwehr).

Erstellt am 15.09.2019 um 12:41, aktualisiert am 15.09.2019 um 12:42