Weihnachtsgruß: Die Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau sagt "Danke"

Wappen der Gemeinde Bedburg-Hau
Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau

Wappen der Gemeinde Bedburg-Hau
Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau

Weihnachtsgruß: Die Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau sagt "Danke" am 22.12.2021

Liebe Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden, im aktiven Dienst, in der Jugendfeuerwehr, der Kinderfeuerwehr sowie in der Alters- und Ehrenabteilung,

wie in jedem Jahr stehe ich heute vor Euch um meine Weihnachtswünsche an Euch und Eure Familien zu richten. In diesem Jahr fällt es mir persönlich sehr schwer, die richtigen Worte zu finden. Ende des vergangenen Jahres habe ich positiv in das neue Jahr gesehen. Ich war davon überzeugt, dass es ein besseres Jahr wird. Ein Jahr in dem wir als Kameradschaft – nach einer Zeit der Pausen – wieder enger zusammenrücken könnten. Leider haben wir in den letzten Wochen und Monaten vieles wieder einstellen müssen. Gemeinsam mit Verantwortlichen der Verwaltung mussten wir unsere wöchentlichen Dienste wieder einschränken. Auch die gerade gegründete Kinderfeuerwehr hat leider ihren Dienstbetrieb vorübergehend wieder einstellen müssen. Geplante Ehrungen und Zusammenkünfte wurden abgesagt. Wie es in den nächsten Wochen weitergeht, kann ich noch nicht sagen. Auch mir ist bewusst, dass wir mit unseren Entscheidungen nicht immer richtig oder falsch liegen werden, jedoch bin ich davon überzeugt, dass wir alle gemeinsam das selbe Ziel verfolgen: Den Dienstbetrieb der Freiwilligen Feuerwehr Bedburg-Hau für die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde uneingeschränkt aufrecht zu erhalten.

Das uns das in zwei Jahren der Pandemie uneingeschränkt gelungen ist, dafür bin ich Euch sehr dankbar. Ich möchte Euch bitten nicht Eure Motivation zu verlieren, die Ihr als Feuerwehr Bedburg-Hau nunmehr seit 87 Jahren für die Gemeinde und den Menschen, unseren Nachbarn, Freunden und Gästen entgegenbringt. Ohne Euch, ohne jeden Einzelnen von Euch geht es nicht!

Liebe Feuerwehrkameradinnen und -Kameraden,

ich wünsche Euch und Euren Familien ein frohes Weihnachtsfest. Und uns allen eine einsatzfreie Zeit. Für die geleistete ehrenamtliche Arbeit möchte ich mich - auch im Namen meines Stellvertreters Klaus Elsmann - ganz herzlich bedanken. Für den Jahreswechsel und das neue Jahr 2022 wünsche ich Euch alles Gute, Glück und Erfolg. Besonders jedoch Gesundheit und Wohlergehen.

Liebe Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Bedburg-Hau,

wer sich ein wenig für das Thema Feuerwehr interessiert, der kann beobachten und verfolgen, welch hohe Belastungen mit diesem Ehrenamt einhergehen. Alleine 115 Mal mussten wir bisher in diesem Jahr ausrücken. Damit haben wir die Einsatzzahlen wie in den letzten Jahren auf einem hohen Niveau. Die zunehmende Steigerung bringt immer mehr Widrigkeiten, wie nächtliche Einsätze sowie physische und psychische Gefahren mit sich. Ich möchte Ihnen sagen, dass wir als Ehrenamtliche dafür nicht bezahlt werden – nicht, weil unsere Arbeit keinen Wert hat, sondern weil sie unbezahlbar ist.

Wir sind nah und immer da, und nebenbei oftmals ein wichtiger Bestandteil des kulturellen und gesellschaftlichen Lebens in den sieben Gemeindeteilen.

Wenn wir von Feuerwehr reden, dann stehen wir in unseren kleinen Einheiten für den Kern dessen, worum es in der Feuerwehr geht: Unmittelbar füreinander da zu sein, sich gegenseitig in Notsituationen zu unterstützen und dem direkten Nachbarn das ganze Jahr über zu zeigen “Wir sind da, wenn Du uns brauchst.”

Dieser Grundgedanke, dass Feuerwehr nachbarschaftliche und unmittelbar persönliche Hilfe bedeutet, lebt in der Freiwilligen Feuerwehr Bedburg-Hau fort.

Liebe Bedburg-Hauer,

im Namen aller Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden wünsche ich Ihnen ein frohes, besinnliches Weihnachtsfest. Wir wünschen Ihnen ein gutes neues Jahr. Lassen Sie uns gemeinsam positiv mit Mut und vor allem gesund ins Jahr 2022 gehen. Zum Abschluss sollten wir aber die nicht vergessen, die an diesen Tagen nicht frei haben, und arbeiten müssen, bei der Polizei, der Feuerwehr, den Rettungsdiensten, in Krankenhäusern, in Pflegeheimen und der ambulanten Pflege. Auch Ihnen muss man danken. Passen Sie auf sich auf und bleiben Sie gesund

Erstellt am 22.12.2021 um 15:40, aktualisiert am 25.12.2021 um 12:35