Baukosten von 1,397 Millionen: Neues Feuerwehrgerätehaus in Huisberden offiziell eingeweiht

Wappen der Gemeinde Bedburg-Hau
Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau

Wappen der Gemeinde Bedburg-Hau
Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau

Baukosten von 1,397 Millionen: Neues Feuerwehrgerätehaus in Huisberden offiziell eingeweiht am 23.10.2022

Das neue Feuerwehrgerätehaus ist die Heimat der interkommunalen Löscheinheit Huisberden/ Emmericher-Eyland/ Bylerward der Freiwilligen Feuerwehren Bedburg-Hau und Kalkar. Am Samstag wurde es im Rahmen eines Tags der Offenen Tür offiziell eingeweiht. Außerdem bekamen die Kinderfeuerwehr Bedburg-Hau und die Löscheinheit Till-Moyland neue Mannschaftstransportfahrzeuge (MTF).

Der Leiter der Feuerwehr Bedburg-Hau Stefan Veldmeijer betonte, dass die Feuerwehr, keine Freizeiteinrichtung für technikbegeisterte Menschen sei, sondern zur unverzichtbaren Infrastruktur für die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde gehöre. Der Bau eines neuen Feuerwehrgerätehauses war dringend erforderlich geworden, bestätigte auch der Kalkarer Feuerwehrchef Roland Matenaer.

In ihren Ansprachen lobten Stefan Veldmeijer und Roland Matenaer die Planung und die Zusammenarbeit mit den Verwaltungen, den Räten beider Kommunen, dem Architektenbüro und den einzelnen am Bau beteiligten Firmen. Dadurch konnte die Maßnahme in 14 Monaten realisiert werden. Ein Kostenrahmen von etwa 1,397 Millionen Euro wurde umgesetzt. Für die Unterstützung der letzten Monate dankten auch die Leiter der Löscheinheit Ulrich Baumann und Henrik Grob.

Bürgermeister Stephan Reinders, Bürgermeisterin Dr. Britta Schulz und Kreisbrandmeister Reiner Gilles lobten die Umsetzung der Maßnahme und machten klar, dass die Feuerwehr einen hohen Stellenwert in beiden Kommunen hat. „Unsere Bürgerinnen und Bürger können sich sicher fühlen“ machte Reinders allen anwesenden Gästen klar.

Die Segnung durch den katholischen Pastor Theo Kröll und evangelischen Pfarrer Gunnar Krüger erfolgte nach einem gemeinsamen Gebet und der Bitte „Gott zur Ehr, dem Nächsten zur Wehr“.

Bürgermeister Stephan Reinders übergab dann den feuerroten Schlüssel an den Leiter der Feuerwehr Bedburg-Hau Stefan Veldmeijer. “Mit eurer gelebten Kameradschaft macht ihr dem Namen Ehrenamt alle Ehre. Danke für Euren Einsatz und Eure Ausdauer. Möge Euch das neue Haus verlässliche Dienste im Notfall leisten, aber auch Heimstätte der Kameradschaft und Dorfgemeinschaft werden”, mit diesen Worten reichte Veldmeijer die Schlüssel an die Leiter der Einheit Ulrich Baumann und Henrik Grob weiter.

Erstellt am 23.10.2022 um 07:46, aktualisiert am 23.10.2022 um 07:48