Einsatz

Wappen der Gemeinde Bedburg-Hau
Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau

Wappen der Gemeinde Bedburg-Hau
Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau

Sturmschaden am 23.02.2017

Huisberden: Sturmschaden, Sturmschaden. Baum auf Fahrbahn

Alarmstichwort
H-1 – Sturmschaden
Einsatzort
Huisberden, Friedensstraße
Alarmierte Einheiten
Löschgruppe Huisberden / Emmericher Eyland / Bylerward
Alarmierung
23.02.2017 um 18:30 Uhr
Ausfahrt
18:32 Uhr
Rückkehr
19:00 Uhr
Einsatzleiter
GBI Klaus Elsmann

Das Sturmtief THOMAS war in Bedburg-Hau Auslöser für Einsätze der Freiwilligen Feuerwehr Bedburg-Hau. Unwetterbedingt kam es in Teilen der Gemeinde gegen Abend zu einem Stromausfall. Auf der Uedemer Straße fuhr eine Fahrerin mit ihrem PKW in einen umgestürzten Baum. Dabei wurde das Fahrzeug beschädigt.

Ab 18:30 Uhr rückten die Einsatzkräfte zu Sturmschäden in die Ortschaften Huisberden, Hasselt, Hau und Schneppenbaum aus. Auslöser waren in allen Fällen umgestürzte Bäume oder große Äste.

Die Einsatzstellen lagen auf der Friedensstraße, der Bundesstraße 57 (Kalkarer Straße), Zum Weintal, Uedemer Straße und Lerchenweg. Umgestürzte Bäume und herabgefallene Äste mussten mit Kettensägen zerkleinert und beseitigt werden.

Auf der Uedemer Straße in Schneppenbaum übersah gegen 20:13 Uhr eine Fahrerin einen umgestürtzen Baum. Sie konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr in den umgestürzten Baum. Dabei wurde das Fahrzeug beschädigt. Die Fahrerin blieb unverletzt.

In Till-Moyland kam es gegen 19.00 Uhr zu einem längeren Stromausfall. Betroffen waren davon auch Gäste eines Landgasthofes. Sie behielfen sich mit Kerzen und kalten Speisen.

Im Einsatz waren bis 21:00 Uhr etwa 30 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Bedburg-Hau unter der Leitung des Gemeindebrandinspektors Klaus Elsmann.

TSF-W