Neuigkeiten

Wappen der Gemeinde Bedburg-Hau
Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau

Wappen der Gemeinde Bedburg-Hau
Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau

“Das Feuer der Liebe brennt
Und der Feuerwehrmann rennt
Vom Zuhause zum Altar hin
Denn Löschen macht keinen Sinn

Hat die Liebe dich einmal gepackt
Dann bist du nicht mehr verzagt
Der Held hat seine Frau gefunden
Gemeinsam drehen sie ihre Runden

Euch beiden wünschen wir viel Glück
Von jetzt an gibt es kein zurück
Der Liebe Feuer ist entbrannt
So heiß wie niemals zuvor gekannt”

Erstellt am 11.10.2015 um 21:17 aktualisiert am 13.10.2015 um 08:04

Jürgen Evers aus Qualburg ist wohl das, was man einen Überzeugungstäter mit Ausdauerkraft nennt. 1999 war er Gründungsvater der Jugendfeuerwehr Bedburg-Hau. Damals schrieben die Tageszeitungen: „Zum 65jährigen Bestehen gönnt sich die Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau ein besonderes Geschenk. Eine Jugendfeuerwehr“.

Auf die Frage nach dem Warum antwortet Jürgen Evers heute in seiner gewohnt ruhigen und sachlichen Art: „Ich war schon immer überzeugt von der Idee. Das schon Jahre vor der Gründung der Jugendfeuerwehr. Ich wollte was Sinnvolles anschieben, musste jedoch lange Überzeugungsarbeit leisten“.

1999 wurde die Jugendfeuerwehr Bedburg-Hau gegründet

Vor nunmehr 16 Jahren war es soweit. Bei dem damals gerade ins Amt als Wehrführer gewählte Josef Ingenhaag traf Evers Idee auf Gehör. Die beiden legten damit einen wichtigen Baustein für die Nachwuchsgewinnung der Freiwilligen Feuerwehr Bedburg-Hau.

Erstellt am 12.09.2015 um 14:13 aktualisiert am 12.09.2015 um 14:21

Wer das ganze Jahr in Bereitschaft steht, darf sich einmal in Jahr auch mal feiern. So auch die Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau beim diesjährigen Gemeindefeuerwehrfest. Neben knapp 150 Wehrmännern und -frauen fanden auch zahlreiche Ehrengäste aus Feuerwehr, Politik und öffentlichem Leben den Weg ins Festzelt nach Huisberden. Nicht zuletzt nutzten auch viele Bedburg-Hauer die Chance, einen Abend mit ihrer Feuerwehr zu verbringen.

„Nach lieben ist helfen das schönste Zeitwort der Welt.“

In seiner Rede ging Wehrführer Stefan Veldmeijer auf aktuelle gesellschaftliche Themen ein. „Heute da wir fast jeden Tag lesen können, wie Intoleranz, Fremdenfeindlichkeit und Hass unsere Gesellschaft verändern, stehen wir als Feuerwehr für eine Gemeinschaft, die Menschen Hilfe leistet unabhängig von Herkunft, Religion, Geschlecht und Ansehen der Person. Feuerwehr steht für ein solidarisches Miteinander, Zusammenhalt, Kameradschaft und eine verlässliche Gemeinschaft.

Erstellt am 05.09.2015 um 09:32 aktualisiert am 06.09.2015 um 16:35

39 Stockwerke und 700 Stufen. Da benutzt man doch lieber den Aufzug. Und jeder kennt die Aufkleber an den Aufzügen: „Aufzug im Brandfall nicht benutzt“. In Gedanken daran, bricht dem einen oder anderen sicherlich schon der Schweiß aus. Alleine wegen der Vorstellung, zahlreiche Stockwerke zu Fuß laufen zu müssen.

Lukas Schiemann von der Freiwilligen Feuerwehr Bedburg-Hau wagte die ganz besondere Herausforderung. Er nahm heute am KölnTurm Treppenlauf im MediaPark teil. Der 21jährige ist seit dem 12. Lebensjahr in der Feuerwehr aktiv. Zunächst in der Jugendfeuerwehr, seit drei Jahren in der Löschgruppe Louisendorf.

Erstellt am 29.08.2015 um 21:13 aktualisiert am 30.08.2015 um 11:36

Mit einem Info-Stand präsentierte sich die Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau heute auf dem Sommerfest der LVR Kliniken Bedburg-Hau. Fazit der Wehrleute: “Ein gelungener Tag. Es gab großes Interesse bei kleinen und großen Besuchern. Wir haben die Chance genutzt, über unsere Arbeit und vorbeugenden Brandschutz zu informieren”.

Bessere Voraussetzungen konnte die Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau nicht haben: Sommerliches Wetter und viele interessierte Besucher. Da wurde es den Feuerwehrmännern und -frauen nicht langweilig. Sie informierten den ganzen Tag über ihre Arbeit. Dafür hatten sie auch einiges zu bieten. Zwei Löschfahrzeuge und den Gelenkmast präsentierten sie am Gesellschaftshaus der LVR Kliniken. So konnten die Besucher nicht nur die Fahrzeuge und ihre “technischen Innereien” bestaunen, sondern auch die Gelegenheit zu einem Gespräch nutzen.

Erstellt am 22.08.2015 um 21:29 aktualisiert am 22.08.2015 um 21:33

Der einsetzende Starkregen am späten Samstagnachmittag führte zu Einsätzen der Freiwilligen Feuerwehr Bedburg-Hau. Innerhalb kürzester Zeit fielen in Teilen der Gemeinde bis zu 36 Liter Regen pro Quadratmeter.

Zum ersten Einsatz musste die Löschgruppe Schneppenbaum um 17:46 Uhr auf die Markusstraße ausrücken. Hier war ein Keller unter Wasser gelaufen. Der Grund war ein verstopfter Abfluss einer Regenrinne. Das Wasser konnte nicht mehr ablaufen und gelang über ein Fenster in die Kellerräume eines Einfamilienhauses. Die Feuerwehr reinigte zunächst den Abfluss und beseitige das Regenwasser aus Teilen der Kellerräume.

Erstellt am 16.08.2015 um 12:09 aktualisiert am 16.08.2015 um 12:15

Deutschland war Papst. Deutschland war Weltmeister. Und wir in Bedburg-Hau waren irgendwie mit dabei. Aber jetzt haben wir nachgelegt. Wäre doch gelacht, wenn wir als Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau nicht selber aktiv werden. Oder aktiv werden lassen. Denn: Wir sind König! König von Qualburg. Schützenkönig sogar.

Darüber freuen wir uns. Besonders freuen wir uns für unseren Wehrführer Stefan Veldmeijer. Wie wir auf dem Krönungsball erfahren haben, ist er bei uns nicht nur der Chef sondern auch zweiter Geschäftsführer im Schützenverein Qualburg.

Die Zielsicherheit hat er bei uns in der Feuerwehr gelernt haben. Mit einem Strahlrohr, ganz gezielt, schnell und effizient das Feuer löschen. Das kann er. Zumindest haben wir aus seiner Löschgruppe Hau nie Gegenteiliges gehört. Aber aber am Gewehr? Das mit Schützenkönig brauchte Zeit. Denn wie wir auch erfuhren, war es dieses Jahr bereits sein achter Anlauf. Egal. Das interessiert uns nicht. König ist König!

Erstellt am 12.08.2015 um 13:21 aktualisiert am 12.08.2015 um 13:39
first_page chevron_left 15 16 17 18 19 chevron_right last_page